Neuer „Observer“ erschienen

Die neue Ausgabe der Zeitschrift „OBSERVER“ ist erschienen. Nachdem in der letzten Ausgabe das Thema des politischen Wandels nach dem Regierungswechsel besprochen wurde, beschäftigt sich die neue Ausgabe mit dem Thema Red-Baiting (Brandmarkung als Kommunisten), zu dem wir ein Projekteschwerpunkt mit Konferenz im Jahr 2011 durchführten.

Red baiting: civil society under general suspicion.

Wie sieht das Verhältnis Politik-Verwaltung aus, welche Rolle spielen die unterschiedlichen Verwaltungsebenen und welche Veränderungen hat der Regierungswechsel für die Lage der Menschenrechtsverteidiger_innen? Bringt Präsident Benigno ‚Noynoy’ Aquino den erhofften Wandel in Bezug auf die Menschenrechtslage im Land?

Aus dem Inhaltsverzeichnis:
o Red-Baiting in the Philippines
o The Violence of Red-Baiting Against Civil Society
o Red-Baiting: A Tool of Repression, Then and Now
o Review: Conference on Red-Baiting in the Philippines
o Monologue by CHR: “Red-Baiting and Human Rights”
o The EU and Extra-Judicial Killings in the Philippines
o Negros and the Years before the Final Curtain Falls.
o Terrorists or Terrorised? – Abu Sayyaf-Baiting in the Philippines
o Indigenous Group in Central Mindanao Struggles for Homeland
o Arbitrary Act by the Police in Dresden
o Red-Baiting as Part of the Counter-Insurgency Strategy in Peru of the 1980s and 1990s

Erhältlich ist die Ausgabe wie immer für 3 EURO (zuzügl. Versandkosten) unter: 040 – 25 49 19 47; oder kontakt[et]ipon-philippines.org

 

Auf der IPON-Hauptseite gibts die ersten Seiten der Ausgabe zum Download. Hier gibts auch die älteren Ausgaben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *